"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile", Aristoteles

Umfassende, ganzheitliche Therapie für jedes Lebensalter

Innere Medizin

Die Innere Medizin erkennt und behandelt nicht nur alle Erkrankungen der Organe, Gewebe, des Stoffwechsels und des Skeletts,  sondern ist auch das Bindeglied zwischen allen Bereichen der Schulmedizin.
Eine wichtige Aufgabe der Inneren Medizin ist das frühzeitige Erkennen von Veränderungen, die zu Erkrankungen führen können.

Sie ist eine sehr gute Basis für alle alternativen Therapien.

 

Akupunktur und TCM

Die Traditionelle Chinesische Medizin beinhaltet unter anderem die Akupunktur, eine Jahrtausende alte chinesische Heilkunst. Werden in die Akupunkturpunkte der Meridiane, in denen die Lebensenergie fließt, die Nadeln eingebracht, beginnt die heilende Wirkung. Weitere wichtige Anwendungsgebiete sind die Moxibustion, als neuere Methode die nahezu schmerzlose Laserakupunktur.

Homöopathie

Die Ähnlichkeitsregel ist ein grundlegendes Prinzip der Homöopathie.
„Similia similibus curentur“ – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.
Genau die homöopathische Arznei wird wirken, die in einer Prüfung am Gesunden die Symptome hervorgerufen hat, an denen der Erkrankte leidet.

Hypnotherapie

Der Name „Hypnotherapie“, setzt sich aus „Hypnose“ und „Therapie“ zusammen, und stellt ein Verfahren dar, das es erlaubt Zusammenhänge oder Probleme aufzudecken, die dem bewussten Denken oftmals nicht zugänglich sind.
Entgegen landläufiger Vorurteile behält der Patient während der gesamten Hypnose die uneingeschränkte Kontrolle über das Geschehen.